New Work – wie macht man es denn nun richtig? Diskurs über Selbstorganisation, Holokratie und die nötige Reife.

Was bedeutet New Work eigentlich genau und wie setzt man es erfolgreich um? Darüber kann man durchaus unterschiedliche Ansichten haben. So wie unsere heutigen Gäste Peter Rubarth und Björn Schneider, die dazu in einen offenen Diskurs gehen.

Björn Schneider ist bei der Hypoport SE und ihren Tochterunternehmen beschäftigt mit der Holakratie-Einführung. Rund die Hälfte der Unternehmen arbeiten rein holakratisch (ca. 1000MA). Weiterhin ist er als Agile und Personal Coach unterwegs. Bei allen seinen Tätigkeiten geht es darum, wie Menschen erfolgreich zusammen arbeiten können. Vorherige Station waren: Führungskraft, Geschäftsführer, Berater, selbstständig, Software-Entwickler.

Peter Rubarth ist ein Agile Coach aus Berlin. Er ist stolz darauf, sich agile Konzepte, getrieben von einem „Das muss doch besser gehen“ selbst erschlossen zu haben. Agile lässt ihn nicht los, seit er im Jahr 2008 mithilfe von Scrum ein im Scheitern begriffenes Projekt herumreißen konnte. Seit dieser prägenden Erfahrung begleitet Peter Teams und Organisationen dabei, effektive Formen der Zusammenarbeit zu entwickeln, um in komplexen, hochdynamischen Umfeldern gemeinsam erfolgreich zu sein.

Shownotes:

– Kurze Holakratie-Einführung

– hola::be YouTube-Kanal

– Björn auf linkedin

– weitere Kontaktmöglichkeiten

https://www.linkedin.com/in/peterrubarth/