schliessen

LEA Casetime: die virtuelle kollegiale Beratung

Ihr wollt euch gemeinsam mit anderen Kolleg*innen zu einem Fall beraten? Wir bieten mit unserer LEA Casetime den Rahmen dafür. Wir moderieren per Videokonferenz ein kollegiale Beratungssequenz für euch.

In einem interaktiven Format machen wir die bewährte Kollegiale Beratung auch virtuell möglich und schaffen Raum für neue Einsichten und Erkenntnisse.

In gemeinsamen Sequenzen geht ihr in die Fallkonsultation. Ihr seid dabei entweder Fallgeber*in oder Berater*in.

Durch unterschiedliche Blickwinkel bekommt ihr eine andere Sicht auf euer Thema und nehmt Impulse mit, wie ihr mit eurem Thema weiter arbeiten könnt.

Für wen? Berater, Coaches, Moderator*innen, Trainer*innen, Organisationsentwickler*innen… Alle die an einem konkreten Thema arbeiten und sich dazu kollegialen Rat holen oder auch geben möchten.

Vorbereitung? Bitte überlegt euch, zu welchem Thema ihr euch kollegiale Beratung wünscht. Bei mehr als 2 eingebrachten Fällen entscheidet das Los.

Kosten: Die LEA Casetime ist eine Pay What Feels Right Veranstaltung. Ihr lasst uns beim Ticketkauf eine euch angemessen erscheinende Bezahlung zukommen.

Direkt zur Anmeldung: https://www.eventbrite.de/e/187663936887

 

 

 

 

 

post-ita

Ausbildung systemische Organisationsberatung 2021/22

Simon, Weber & Friends-Ausbildung: In diesem Curriculum werden theoretische und handwerkliche […]

Ausbildung systemische Organisationsberatung 2021/22

Simon, Weber & Friends-Ausbildung: In diesem Curriculum werden theoretische und handwerkliche […]

schliessen

Systemische Organisationsberatung – Grundkurs 2021-22

Simon, Weber & Friends-Ausbildung: In diesem Curriculum werden theoretische und handwerkliche Grundlagen der systemischen Organisations-Beratung vermittelt. Dabei orientieren wir uns an unserem Grundprinzip, systemisch-konstruktivistisches Verständnis mit organisationstheoretischen Fragen zu verknüpfen. Kursleiterin ist Christina Grubendorfer.

Im Grundkurs erarbeiten wir die wichtigsten Elemente der Gestaltung von Beratungsprozessen. Die Vermittlung des theoretischen Verständnisses ist intensiv mit praktischen Übungen kombiniert. Regelmäßige Reflexionen der eigenen Beratungsidentität sollen eine solide Basis für die Beratungspraxis bieten. Wir haben unser Curriculum im letzten Jahr erfolgreich mit „blended learning“ Elementen getestet und werden solche ab sofort in unsere Kurse einbinden. In vier Online-Einheiten werden inhaltliche Themen mit realen Fallarbeiten aus unserer Beratungspraxis verknüpft. Diese Online-Einheiten stehen in thematischer Verbindung zu den jeweiligen Präsenzmodulen.

Modul 1 – Grundlagen der Beratung

Systemtheoretische Denkfiguren und systemische Beratungsprämissen erleben; Auftrags- und Zielklärung.
Online: System-Umwelt-Relation; Fallarbeit zur Auftragsklärung

Modul 2 – Interviewführung

Wie man Beratung mit dem Kunden gemeinsam erzeugt, Probleme und Konflikte [er-]klärt sowie Lösungen [er-]findet.
Online: Beratungsansätze; Fallarbeit zur Neutralität der Beratung

Modul 3 – Interventionsstrategie

Wie man auf Kommunikationsmuster Einfluss gewinnt, Interessengegensätze bearbeitet und Formate zur Bearbeitung spezifischer Fragestellungen entwickelt.
Online: Grundfragen des Organisierens; Fallarbeit zu Interventionsprinzipien und -ebenen

Modul 4 – Organisationen verändern

Entscheidungen und Entscheidungsprämissen erkennen, Wie man typische Muster in Interaktionen erkennt und Interventionen gestaltet. Systeme zum Lernen anregen.
Online: Entscheidungsprozesse in Organisationen begleiten; Fallarbeit zu generierenden Mechanismen und Musterveränderungen

Modul 5 – Live Beratung und Berateridentität

Einflussnahme handwerklich gestalten, einen »echten« Kunden live beraten und die eigenen Stärken als Berater*in reflektieren.

Termine

Modul 1: 06.-08. September 2021
Online: 20. September (18:00-19:30) und 21. September (9:00-13:30)

Modul 2: 04.-06. Oktober 2021 (mit Fritz B. Simon am 05.10. nachmittags)
Online: 25. Oktober (18:00-19:30) und 26. Oktober (9:00-13:30)

Modul 3: 08.-10. November 2021 (mit Torsten Groth am 08./09.11.)
Online: 29. November (18:00-19:30) und 30. November (9:00-13:30)

Modul 4: 13.-15. Dezember 2021 (mit Torsten Groth am 13./14.12.)
Online 4: 10. Januar 2021 (18:00-19:30) und 11. Januar 2021 (9:00-13:30)

Modul 5: 17.-19. Januar 2022

 

Kursleiterin
Christina Grubendorfer

Gastreferenten
Torsten Groth und Fritz. B. Simon

Teilnehmer
max. 18

Systemische Organisationsberatung Grundkurs (15 Tage und 8 Online Sessions)

Preis 7.920,00 €  (zzgl. MwSt.) 

 

Hier klicken für das gesamte Angebots-Portfolio von Simon, Weber and Friends zum Download.

Systemische Organisationsberatung – Grundkurs 2021-22

Wie es um das Verhältnis von Kooperation, Verlässlichkeit und Steuerung in Zeiten der Digitalisierung bestellt ist.

Changetagung der Fachhochschule Nordwestschweiz.

 

 

Millionen […]

Wie es um das Verhältnis von Kooperation, Verlässlichkeit und Steuerung in Zeiten der Digitalisierung bestellt ist.

Changetagung der Fachhochschule Nordwestschweiz.

 

 

Millionen […]

schliessen

Changetagung 2022: Verlässliche Kooperation in Zeiten der Digitalisierung

Changetagung der Fachhochschule Nordwestschweiz.

 

 

Millionen von Videokonferenzen später wissen wir: Hinter dem Schlagwort Digitalisierung verbirgt sich weit mehr als Informations- und Kommunikationstechnologie. Vielmehr handelt es sich um einen Sammelbegriff für das komplexe Zusammenwirken unterschiedlicher und gleichzeitig stattfindender Entwicklungen wie Globalisierung, Individualisierung und Plattformökonomie.

Nach den Erfahrungen durch die Corona-Krise wurden Chancen und Risiken des Homeoffice sowie virtueller Kooperation und räumlich-zeitlicher Entgrenzung deutlich. Kommunikation über digitale Kanäle ermöglicht viel, aber es erzeugt auch Barrieren für eine verlässliche Kooperation und Vertrauensaufbau. Führungskräfte haben das Risiko, dass Mitarbeitende nicht so lange und fokussiert wie erwartet arbeiten; Mitarbeitende befürchten, dass ihre Arbeit und vor allem sie selbst nicht wahrgenommen und wertgeschätzt werden.

Digitalisierung ist keine kontinuierlich-stufenweise Entwicklung, die wir mit unseren bisherigen Deutungsmustern verstehen können. Um eine Idee davon zu erhalten, was auf uns zukommt, ist es nicht allein damit getan, neue technologische Errungenschaften bedienen zu können, sondern es braucht neue Formen der sozialen Vernetzung und verantwortungsbewussten Kooperation im Zeitalter der Digitalisierung.

Deswegen sollen auf der Changetagung 8 diese Themenfelder diskutiert werden:

  • Verlässliche Kooperationsformen in der Digitalisierung auf der gesellschaftlichen Interpretationsebene
  • Verlässliche Kooperationsverhältnisse auf organisationaler Strukturebene
  • Verlässliche Kooperationsweisen auf der Handlungsebene von Teams
  • Verlässliches Kooperationserleben auf Ebene der Subjekte

Mehr Infos und Programm im Veranstaltungsflyer: hier downloaden

Zur Website der Changetagung 8 mit allen Informationen und Anmeldemöglichkeit: https://www.changetagung.ch/

Changetagung 2022: Verlässliche Kooperation in Zeiten der Digitalisierung

LEA NEWS – Inspiration direkt in Ihr Postfach: Spannende Artikel, Buchtipps, Videos,
Interviews, Cases, Studien, Methodenempfehlung, Arbeitsweisen, Beratersteckbriefe, Produkte,
Events rund um Organisationen, Arbeitswelten, Führung und Marken.

Vergangene Events

LEA Event

Re[frame] Führung - 2on2 Führungssprechstunde

Kollegiale und beratende Expertise in einem Raum.

Führung braucht einen neuen Blick und anderen Rahmen. Es geht […]

LEA Event

Re[frame] Führung - 2on2 Führungssprechstunde

Kollegiale und beratende Expertise in einem Raum.

Führung braucht einen neuen Blick und anderen Rahmen. Es geht […]

schliessen

Re[frame] Führung – 2on2 Führungssprechstunde

Kollegiale und beratende Expertise in einem Raum.

Führung braucht einen neuen Blick und anderen Rahmen. Es geht nicht um die Kompetenzen einzelner, sondern um den Blick auf  Führung als eine grundlegende organisationale Kompetenz, die das Überleben der Organisation sicherstellt. Dies hat Einfluss auf die Art und Weise von Führungsentwicklung. Was braucht es? Wo kann und sollte man ansetzen, um Führung in der Organisation bedeutsam und wirksam zu machen?

Speziell für Führende bieten wir dazu ein neues virtuelles Format an: Im vertraulichen 8-Augen-Gespräch treffen sich zwei Führungskräfte mit 2 LEA Berater:innen, um gemeinsam zur Führungsthemen in der Organisation zu reflektieren und kollaborativ am Thema Führung in der Organisation zu arbeiten.

Interesse?

Im August bieten wir folgende Termine an:

Di, 17.8. 12-13 Uhr

Do, 19.8. 15-16 Uhr

Mo, 23.8. 15-16 Uhr

Mi, 25.8. 12-13 Uhr

Zur Anmeldung schreiben Sie uns eine Mail: welcome@become-better.org

Das Matching übernehmen wir für Sie.

(Keiner der angegebenen Termin passt? Melden Sie sich – wir planen weitere Termine im September.)

 

Re[frame] Führung – 2on2 Führungssprechstunde
LEA Event

LEA Freshtime: Re[frame] Führung

Eine virtuelle Mittagspause von 12 bis 13 Uhr.

Wir gehen wieder mit Ihnen in die LEA Freshtime. Und bieten Ihnen die […]

LEA Event

LEA Freshtime: Re[frame] Führung

Eine virtuelle Mittagspause von 12 bis 13 Uhr.

Wir gehen wieder mit Ihnen in die LEA Freshtime. Und bieten Ihnen die […]

schliessen

LEA Freshtime: Re[Frame] Führung

Eine virtuelle Mittagspause von 12 bis 13 Uhr.

Wir gehen wieder mit Ihnen in die LEA Freshtime. Und bieten Ihnen die Möglichkeit für anregende Themen-Diskussionen.

Re[frame] Führung.

Setzt Führung in einen neuen Rahmen! Gebt Führung eine andere Bedeutung!  Denkt Führung mal anders!

Wie man Führung verstehen, gestalten und verändern kann.

Es ist Zeit. Denn Führung verdient mehr als Mainstream Führungskräfteentwicklung. Führungsentwicklung ist Arbeit an der Organisation.

Lassen Sie uns über Führung sprechen. Und darüber wie ein neuer Blick auf Führung aussieht.

 

Wann: LEA Freshtime, 12. August 2021, 12 Uhr

Nach Ihrer Anmeldung senden wir Ihnen kurz vor dem Event den Link zur Einwahl via Zoom zu.

Wir freuen uns auf Sie!

 

 

Und wer sich vorab schon mal einen Eindruck verschaffen möchte: in unserem LEA Podcast „Organisationen entwickeln“ gibt es zwei aktuelle Folgen zum Thema direkt auf die Ohren:

Wie lässt sich Führung entwickeln?

Was offenbart ein systemischer Blick auf Führung?

Teaser-Foto von Andrea Piacquadio von Pexels
LEA Freshtime: Re[Frame] Führung

Informationen zum systemischen Ausbildungsprogramm von Simon, Weber and Friends

Für alle Interessent*innen an systemischer Weiterbildung.

Die nächsten Kurse unseres Netzwerkpartners Simon, Weber […]

Informationen zum systemischen Ausbildungsprogramm von Simon, Weber and Friends

Für alle Interessent*innen an systemischer Weiterbildung.

Die nächsten Kurse unseres Netzwerkpartners Simon, Weber […]

schliessen

Digitale Informationsveranstaltung zu den Grund- und Aufbaukursen von SWF

Für alle Interessent*innen an systemischer Weiterbildung.

Die nächsten Kurse unseres Netzwerkpartners Simon, Weber and Friends stehen an!

Für all jene, die mit dem Gedanken spielen, einen Grund- und Aufbaukurs in systemischer Weiterbildung zu besuchen, gibt es am 24. Juni 2021 eine digitale Informationsveranstaltung zur Orientierung. Hier besteht die Möglichkeit, die Kursleiter*innen kennenzulernen und Fragen bezüglich der Inhalte und der Gestaltung der Seminare zu klären.

Die Online-Veranstaltung findet am 24. Juni 2021 von 18:00 – 19:30 Uhr statt.

Sie können sich direkt unter diesem Link anmelden (hier klicken).

 

Digitale Informationsveranstaltung zu den Grund- und Aufbaukursen von SWF

Die Möglichkeiten des Andersseins - und deren Realisierung

Gern laden wir Sie zur Jahrestagung unseres Netzwerkpartners Simon, Weber & Friends […]

Die Möglichkeiten des Andersseins - und deren Realisierung

Gern laden wir Sie zur Jahrestagung unseres Netzwerkpartners Simon, Weber & Friends […]

schliessen

SWF Jahrestagung 2021: Die Möglichkeiten des Andersseins

Gern laden wir Sie zur Jahrestagung unseres Netzwerkpartners Simon, Weber & Friends ein.

 

 

Die Möglichkeiten des Andersseins – und deren Realisierung

Wir haben Vordenker*innen eingeladen, die alternative Formen des Wirtschaftens entworfen haben, die engagiert für eine nachhaltige Zukunft der Gesellschaft kämpfen und aufzeigen, wie sie sich den „Systemwandel“ vorstellen. Sie berichten am ersten Tag über die „Die Möglichkeiten des Andersseins …“ und stellen ihre Ideen und Wege der Umsetzung zur Diskussion.

Denn zwischen den Möglichkeiten des Andersseins und der nachhaltigen Wirkung liegt die Welt der „Realisierung“, mithin die Welt der Implementierung und damit oft eine Welt des Beharrens sowie des Festhaltens am Gewohnten. All dies sind wohlbekannte Phänomene, mit denen sich Führungskräfte in Organisationen täglich und Beratungsdienstleistungen in ihrem professionellen Selbstverständnis immerfort beschäftigen müssen.

Wir werden „Systemwandel“ und „Systemdenken“ zusammenbringen und freuen uns über Zusagen von:

Joanna Breidenbach (Sozialunternehmerin), Dr. Till Wagner (Stiftung Verantwortungseigentum), Nele Brebeck (Die Grünen und ehemalige Fridays for Future Aktivistin), Hanno Burmester (Zukunftsaktivist), Prof. Uwe Schneidewind (Oberbürgermeister, zuvor Wuppertal Institut), Christoph Gottschalk (The New Institute), Christine Wank (Facilitation, Presencing Institute), Prof. Olaf Geramanis (Gruppendynamiker), Dr. Gunther Schmidt (Hypnosystemiker), Prof. Fritz B. Simon (Systemdenker)

Für den zweiten Tag haben wir Führungskräfte und Berater*innen eingeladen, Beispiele des Wandels, also die „Realisierung des Andersseins“ in Organisationen zu präsentieren und befragen „Systemiker“, wie man vom „Wissen“ und „Wollen“ zum „Können“ und „Tun“ kommt.

18. – 19. Juni 2021, digital aus Hamburg

Preis: 500 EUR zzgl. MwSt.

Gastgeber: Torsten Groth, Stefan Günther, Gerhard P. Krejci, Timm Richter, Elvira Schwebler, Fritz B. Simon und Robert Stulle

Link zur Anmeldung direkt auf der Seite von Simon, Weber and Friends.

Das Forum wird digital durchgeführt. Diesmal sogar von einer kleinen Bühne aus einem Aufnahmestudio in Hamburg, so dass Moderation und der ein oder andere Vortrag und Diskussion „vor Ort“ stattfinden und übertragen werden können.

Sollten im Juni 2021 wieder größere Treffen möglich sein, so können wir unser Aufnahmestudio für Gäste öffnen. Für eine solch positive Entwicklung ist also vorgesorgt!

SWF Jahrestagung 2021: Die Möglichkeiten des Andersseins

6. Treffen Netzwerk Personalmarketing für Mitglieder des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Berlin.

Keynote von LEA Gründerin Christina Grubendorfer.

 

 

 

Die Rolle

[…]

6. Treffen Netzwerk Personalmarketing für Mitglieder des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Berlin.

Keynote von LEA Gründerin Christina Grubendorfer.

 

 

 

Die Rolle

[…]

schliessen

Wer ist hier der Boss? Führung in der Sozialwirtschaft wieder attraktiv gestalten

Keynote von LEA Gründerin Christina Grubendorfer.

 

 

 

Die Rolle der Führungskraft hat stark an Anziehungskraft verloren. Woran liegt das? Geht es wirklich nur um das nötige Kleingeld? Und warum werden Führungsrollen zunehmend als herausfordernd bis gar überfordernd wahrgenommen?

Für viele soziale Organisationen gestaltet sich das Gewinnen von Führungskräften immer mehr als Herausforderung. Sind wir wirklich komplett dem Markt und den Anforderungen der Geldgeber ausgeliefert? Welchen Spielraum haben wir selbst um das Arbeiten in Führungsrollen in sozialen Organisationen wieder attraktiver, nachhaltiger und schaffbarer zu machen? Gemeinsam mit unseren Mitgliedsorganisationen möchten wir uns diesen Fragen auch aus systemischer Sicht widmen. Wir legen dabei den Fokus auf die Menschen, die Führungsrollen in der Sozialwirtschaft übernehmen bzw. übernehmen können.

Den Input gibt dieses Mal Christina Grubendorfer, LEA GmbH

Mit ihrem Beitrag zeigt uns Christina Grubendorfer neue Blickweisen auf das Thema Führung auf und gibt frische Impulse zum Weiterdenken und für die gemeinsame Diskussion.

Mehr zu LEA erfahren Sie hier: https://become-better.org/

Im Anschluss arbeiten wir in drei Kleingruppen zu den Themen: Führungskräfte-Entwicklung, Überforderung von Führungskräften und Kommunikation über Führung.

Ablauf

10:00 Uhr Begrüßung und Check In

10:30 Uhr Input Christina Grubendorfer „Ein neuer Blick auf Führung“

11:30 Pause

11:45 Arbeit in Kleingruppen

·       Von der Führungskräfte-Entwicklung zur Führungsentwicklung

·       Mit einer neuen Führungskultur Überforderung von Führungskräften verhindern

·       Kommunikation über Führung ermöglichen

12:45 Auswertung und Round Up Christina Grubendorfer

13:15 Abschluss

 

Hier anmelden: Bitte klicken

Achtung: Bitte melden Sie sich mit Ihrem Organisationsnamen an, damit wir die Mitgliedschaft im Paritätischen LV Berlin nachvollziehen können. Personen, die sich ohne Organisation anmelden, müssen wir wieder von der Liste nehmen!

Fachtagung: 6. Treffen Netzwerk Personalmarketing

  •  23. April 2021, 10:00 – 14:00 Uhr
  • Online
  • 0,00 €
  • Anmeldeschluss: 14.04.2021

Alle Infos hier: https://paritaetisches-digitalforum.de/veranstaltung/6-treffen-netzwerk-personalmarketing

Wer ist hier der Boss? Führung in der Sozialwirtschaft wieder attraktiv gestalten
LEA Event

LEA Freshtime: anregende Themen-Diskussionen in der Mittagspause

Eine virtuelle Mittagspause von 12 bis 13 Uhr.

Wir gehen wieder mit Ihnen in die kostenlose LEA Freshtime. Und […]

LEA Event

LEA Freshtime: anregende Themen-Diskussionen in der Mittagspause

Eine virtuelle Mittagspause von 12 bis 13 Uhr.

Wir gehen wieder mit Ihnen in die kostenlose LEA Freshtime. Und […]

schliessen

LEA Freshtime – Impulse zum Lunch

Eine virtuelle Mittagspause von 12 bis 13 Uhr.

Wir gehen wieder mit Ihnen in die kostenlose LEA Freshtime. Und bieten Ihnen die Möglichkeit für anregende Themen-Diskussionen.

Neue Wirtschaft – der Wandel beginnt jetzt!

NEW WORK war ursprünglich anders gemeint. Es ging dem Philosophen Frithjof Bergmann um den Wandel des Wirtschaftssystems und den Beitrag der Arbeit zur Erhaltung unseres Planeten. Unter dem Titel der schönen neuen Arbeitswelt passierten dann allerhand Dinge – vor allem zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität. Zudem verkam New Work in den letzten Jahren zum Containerbegriff für alles, was irgendwie mit neuen Arbeitsweisen und agilem Organisieren zu tun hatte. Schade, denn eigentlich steckt mehr drin.

Die Krise zeigt es uns sehr deutlich: Wir brauchen Unternehmen, die einen Beitrag zu einer Welt leisten, in der wir gerne leben möchten.

Jetzt, im Kontext der Corona-Pandemie, ist ein sehr guter Moment um wichtige Hebel zu stellen, für eine Zukunft, die uns anzieht statt uns zu ängstigen. Unternehmen sind gefordert, ihren Teil der Verantwortung für unsere Zukunft zu übernehmen.

Welchen Beitrag können wir als Gestalter*innen von Organisationen dazu leisten? Als interne oder externe Begleiter? Welche Aufgabe haben Führungskräfte? Passiert bereits ein Umdenken in unseren Unternehmen? Oder ist davon noch nicht viel zu spüren?

Darüber möchten wir gemeinsam mit Ihnen diskutieren und laden Sie herzlich ein!

Die Teilnahme ist kostenlos.

Nach Ihrer Anmeldung senden wir Ihnen kurz vor dem Event den Link zur Einwahl via Zoom zu.

Wir freuen uns auf Sie!

Und wer sich vorab schon mal einen Eindruck verschaffen möchte: in unserem LEA Podcast Organisationen entwickeln gibt es eine ganze Folge zum Thema direkt auf die Ohren: https://become-better.org/podcast/wandel-wirtschaft/

 

LEA Freshtime – Impulse zum Lunch
LEA Event

LEA Freshtime: Anregende Themen-Diskussionen zur Mittagspause

Eine virtuelle Mittagspause von 12 bis 13 Uhr für alle, die frische Impulse, gemeinsam miteinander denken und […]

LEA Event

LEA Freshtime: Anregende Themen-Diskussionen zur Mittagspause

Eine virtuelle Mittagspause von 12 bis 13 Uhr für alle, die frische Impulse, gemeinsam miteinander denken und […]

schliessen

Freshtime, der virtuelle LEA-Lunch.

Eine virtuelle Mittagspause von 12 bis 13 Uhr für alle, die frische Impulse, gemeinsam miteinander denken und kollegialen Austausch mögen.

Unser Thema im Dezember:

Vertrauen in Organisationen

Gerade im Kontext neuerer Ansätze des Organisierens, agiler Vorgehensweisen wie Scrum oder Kanban, wird viel über Vertrauen in Organisationen gesprochen: Vertrauen in die Fähigkeiten der Mitarbeiter*innen, Vertrauen in das Engagement der Kolleg*innen, Vertrauen in die Entscheidungskompetenz der Teams, Vertrauen in die gesetzten Rahmenbedingungen, Vertrauen in die Beweglichkeit der Vorgesetzten, Vertrauen in die Schnelligkeit der Organisation. Vertrauen wird als wichtiger Erfolgsfaktor bezeichnet, als Schmiermittel der Organisation. Und umgekehrt sei mangelndes Vertrauen ein Nährboden für Angst und schlechte Leistung. Das ist sicherlich richtig. Schade nur, dass sich Vertrauen nicht anordnen lässt und zudem ziemlich unterrepräsentiert ist in Organisationen. Was nun?

LEA-Gründerin Christina Grubendorfer diskutiert mit Ihnen, ob Vertrauen innerhalb von Organisationen per se sinnvoll ist oder ob es eigentlich auch institutionalisiertes Mißtrauen braucht.

Die Teilnahme ist für Sie kostenlos.

Nach Ihrer Anmeldung senden wir Ihnen kurz vor dem Event den Link zur Einwahl via Zoom zu. 

Wir freuen uns auf Sie!

Und wer sich vorab schon mal einen Eindruck verschaffen möchte: in unserem LEA Podcast Organisationen entwickeln gibt es eine ganze Folge zum Thema direkt auf die Ohren.

 

 

 

 

Freshtime, der virtuelle LEA-Lunch.

Architektur und Agilität? Wie planbar ist Wandel heute noch?

Wie interessant! … Systemiker sollten vertraut sein mit diesem Leitspruch. Er weist darauf hin, sich neugierig zu […]

Architektur und Agilität? Wie planbar ist Wandel heute noch?

Wie interessant! … Systemiker sollten vertraut sein mit diesem Leitspruch. Er weist darauf hin, sich neugierig zu […]

schliessen

Architektur und Agilität? Wie planbar ist Wandel heute noch?

Wie interessant! … Systemiker sollten vertraut sein mit diesem Leitspruch. Er weist darauf hin, sich neugierig zu zeigen für all jene Phänomene, die wiederholt auftreten und denen man alleine aufgrund dieses Umstands eine Funktion unterstellen sollte [anstatt sie abzuwerten]. Wir wollen uns in unserem neuen Veranstaltungsformat neugierig zeigen für Methoden, Ansätze und Konzepte, die [wiederholt] diskutiert werden, die sich als [kommende] Mode abzeichnen oder auch, die [bisher] zu wenig Beachtung fanden.

  • Wie agil kann Wandel gestaltet werden?
  • In welchen Spannungsfeldern bewegen wir uns in komplexen organisationalen Veränderungsprozessen?
  • Wie kann die Steuerung des „Unsteuerbaren“ gelingen?
  • Wie gelingt Intervenieren zwischen Problemlösung und den jeweils „mitgelieferten Lösungsproblemen“?

Der erste Tag (Start 13:00) hat den Charakter einer Learning Journey in Theorie und Praxis und wir starten mit einer Reisevorbereitung, einer komprimierten Einführung theoretischer Leitunterscheidungen und Orientierung stiftenden Modellen. 
Dann stellen Unternehmer (IBM, AUDI…) ihre Transformationsvorhaben, ihr Vorgehen und ihre praktischen Erfahrungen vor und stehen für Fragen und Dialog zur Verfügung. Den Abend lassen wir gemeinsam ausklingen für alle, die noch Zeit und Muße haben.

Am zweiten Tag (9:00) vertiefen wir mit erfahrenen Experten (Dark Horse, ICL, SWF…) aktuelle Konzepte der Changeberatung in unterschiedlichen Kontexten mit dem Blick aufs handwerkliche Gestalten von Themen wie z.B. Strategie, Resilienz und Führungsentwicklung im Transformationsprozess. Wir planen Raum und Zeit für Fragen und konkrete Anliegen der Teilnehmenden.

Die Online-Tagung ist eine Veranstaltung unseres Netzwerkpartners Simon, Weber and Friends, melden Sie sich hier an.

Architektur und Agilität? Wie planbar ist Wandel heute noch?

"Die systemische Sichtweise im HR Kontext" aus verschiedenen Perspektiven - inklusive Diskussionsrunden und Networking.

LEA-Gründerin Christina Grubendorfer als Speakerin beim Xing Puls HR erleben und treffen!

„Die systemische […]

"Die systemische Sichtweise im HR Kontext" aus verschiedenen Perspektiven - inklusive Diskussionsrunden und Networking.

LEA-Gründerin Christina Grubendorfer als Speakerin beim Xing Puls HR erleben und treffen!

„Die systemische […]

schliessen

XING Puls: Die systemische Sichtweise im HR Kontext

LEA-Gründerin Christina Grubendorfer als Speakerin beim Xing Puls HR erleben und treffen!

„Die systemische Sichtweise im HR Kontext“ 

Buzz Word „systemisch“ – was heißt das genau? Und wie präsent ist das Modell im HR-Kontext schon heute? 

 

#zuhauseaufXING – in stürmischen Zeiten wie diesen. Seid dabei, wenn sich die lebhafte Community am Dienstag, den 24. November auf ZOOM trifft, um sich zu HR-Trend-Themen auszutauschen.

3 spannende Speaker-Persönlichkeiten teilen ihre Expertise und Erfahrung mit Euch.

Wann: Dienstag, 24. November 2020 von 18:00 – 20:00 Uhr

Die Teilnahme ist ist kostenlos.

 

Das Programm:

18.00 Begrüßung & Intro

18.15 Talk #1 – Kathrin Doering: Wie würden deine Kolleg*innen deine Selbstführungskompetenz beschreiben? – Nutzung systemischer Fragen in Feedbackgesprächen“

18:30 Break-out Session

18:40 Q&A Runde Talk #1

18.55 Talk #2 – Lena Wittneben: „Stopp den digitalen Dauerrausch – Tipps, hacks, Strategien für Produktivität, Fokus, Konzentration und mentale Erholung“

19.10 Break-out Session

19:20 Q&A Runde Talk #2

19.35 Talk #3 – Christina Grubendorfer: „Struktur statt Mindset – was ein systemischer Blick auf Organisationen für die HR Arbeit bedeutet“

19:50 Q&A Runde Talk #3

20.05 Abschluss mit anschl. Networking

Anmeldung hier: https://www.xing.com/events/xing-puls-hr-munchen-systemische-sichtweise-hr-kontext-3171983

 

Details:

Talk #1 – Wie würden deine Kolleg*innen deine Selbstführungskompetenz beschreiben? – Nutzung systemischer Fragen in Feedbackgesprächen“

Systemische Fragen sind Futter für Denkprozesse. Sie fokussieren auf Ressourcen, lassen bisher ungedachtes Denken und das eigene Fühlen besser verstehen. Und wenn es gut läuft, dann liegt nach der Beantwortung der Fragen die Lösung eines Problems meist schon auf der Hand. Warum also werden solche Fragen bisher fast nur im Rahmen von Therapie, Beratung und Coaching eingesetzt? Ich habe keine Ahnung. Deshalb nutzen wir bei Testbirds systemische Fragen unter anderem in Feedbackgesprächen, um die Selbstführungskompetenz unserer Mitarbeiter*innen zu stärken. Wie gut das funktioniert und wie die Mitarbeiter*innen darauf reagieren, berichte ich aus erster Hand in meinem Vortrag.

Kathrin Doering, Head of HR bei Testbirds, Systemische Coachin (DGSF) & Wirtschaftspsychologin

Kathrin Doering gestaltet seit 2014 das Arbeits(er)leben bei Testbirds als Head of HR und unterstützt Unternehmen und Privatpersonen als systemische Coachin und Trainerin im Bereich der Persönlichkeits- und Organisationsentwicklung. Über ihre Lieblingsthemen New Work und Purpose spricht und diskutiert die studierte Wirtschaftspsychologin als Expertin auf verschiedenen Events und auch unaufgefordert, wann immer sich die Gelegenheit bietet.

***

Talk #2: Stopp den digitalen Dauerrausch – Tipps, hacks, Strategien für Produktivität, Fokus, Konzentration und mentale Erholung“.

Egal ob im Job oder Privaten, wir sind rundum gefordert, bei hohem Tempo und zumeist sehr kurzen Regenerationszeiten. Meeting-Marathon, Email Flut, drängelnde Kunden und Kollegen – und selbst in den „Pausen“  fordern häufig noch private whatsapp und social media unsere Aufmerksamkeit. Wir stoppen den digitalen Dauerrausch und laden unsere „beste körpereigene app (unser Hirn!) mit einem Mix aus  „Methoden und Haltung“ vollständig und langfristig auf! Tipps und Strategien mit „Nachhaltigkeitsgarantie“, unmittelbarer Wirkung und (Arbeits)Alltagstransfer.

•       Wie kann ich mich mental gut wappnen und selbst bei starker Ablenkung aktiv  erholt im „Monofokus“ bleiben?

•       Wie behalte ich Namen, Zahlen ohne jedwede „digitale Helfer“?

•       Welche tools wende ich an, um effizient, produktiv und motiviert bei der Sache zu bleiben?

Lena Wittneben (44) – systemische Coach & „Edutainerin“, Gedächtnistrainerin und Medienfachwirtin aus Hamburg.
Lenas Credo: „Arbeitszeit ist Lebenszeit“ und „There is a crack in everything. And that is how the light gets in.“ (Leonard Cohen)
Ob im Podcast, als capital.de Kolumnistin, XING Insiderin oder Speaker & Coach in Firmen und auf Konferenzbühnen: „Ich empfinde tiefen Sinn Menschen mit Humor und Freude zu stärken, zu begleiten und echte Begegnungen zu schaffen.“

***

Talk #3: „Struktur statt Mindset – was ein systemischer Blick auf Organisationen für die HR Arbeit bedeutet“

Typisch für die Arbeit im HR Kontext ist eine starke Personenorientierung. Das liegt wohl in der Sache. Das führt allerdings auch dazu, dass in HR Funktionen erdachte Veränderungsansätze für Organisationen (viel zu) häufig an den Personen ansetzen. Da werden große Führungskräfteentwicklungsprogramme aufgesetzt um einen Kulturwandel zu initiieren, da bekommt der Schichtleiter ein Coaching weil es in der Produktion Qualitätsprobleme gibt und da werden die Mitarbeitenden der Poststelle in ein Kommunikationstraining geschickt, weil sich Kunden über deren Unfreundlichkeit beschwert haben. Wir haben es hier mit nicht mehr und nicht weniger als dem größten Denkfehler darüber zu tun, wie Veränderungen in Organisationen gelingen können. Die hier genannten Lösungen für Probleme der Organisation haben alle gemeinsam, dass sie sich das Geschehen über Eigenschaften, Fähigkeiten oder Mind-Sets von Personen erklären, statt – und das wäre der viel größere Hebel der Veränderung – durch organisatorische Strukturen wie Prozesse und Regeln. Das Ergebnis ist die Kompensation von organisationalen Defiziten statt deren Lösung oder grundlegende Bearbeitung.

Christina Grubendorfer – Systemische Organisationsberaterin, Gründerin der LEA GmbH & Seminarleiterin bei Simon, Weber & Friends GmbH

Ganz nach ihrem Herzensmotto: Become A Better Organization“ begleitet Christina seit über 20 Jahren Unternehmen als systemische Beraterin. Sie ist geschäftsführende Gesellschafterin des Beratungsunternehmens LEA GmbH in Berlin. Ihre Themenfelder: zukunftsfähige Organisationen, attraktive Arbeitswelten, markenorientierte Führung sowie Change und Transformation. Seit vielen Jahren bildet sie bei Simon, Weber and Friends systemische Organisationsberater*innen aus. Als Autorin veröffentlichte sie Bücher wie „Leadership Branding“ oder „Einführung in systemische Konzepte der Unternehmenskultur“ sowie zahlreiche Fachartikel. Ihr Podcast „Organisationen entwickeln – der LEA Podcast für zukunftsfähige Unternehmen“ ist sehr beliebt und verzeichnet eine breite Hörer*innenschaft. Sie ist eine begehrte Referentin und Impulsgeberin.

 

Anmeldung hier: https://www.xing.com/events/xing-puls-hr-munchen-systemische-sichtweise-hr-kontext-3171983

 

XING Puls: Die systemische Sichtweise im HR Kontext

Masterclass Leadership Journey: Führen und Entscheiden.

Kontrolle war schon immer eine Illusion, mittlerweile wird es uns aber deutlich bewusst: Entscheidungen treffen […]

Masterclass Leadership Journey: Führen und Entscheiden.

Kontrolle war schon immer eine Illusion, mittlerweile wird es uns aber deutlich bewusst: Entscheidungen treffen […]

schliessen

Abschied von der Kontrollillusion.

Kontrolle war schon immer eine Illusion, mittlerweile wird es uns aber deutlich bewusst: Entscheidungen treffen bedeutet, die Sicherheit woanders zu finden als in einem gut ausgearbeiteten Plan.

Wie das geht und wo man die Sicherheit stattdessen findet, besprechen wir mit Christina Grubendorfer.

Digitale Live-Session am 10.11.2020, 11:00 bis 12:30.

Eine Masterclass im Rahmen der  intao Leadership Journey: Impulse für authentische Führung in einer komplexen Welt.

Masterclasses sind digitale live Training-Sessions mit Experten. Sie sind die optimale Kombination aus Input und Austausch und Reflexion. Für maximalen Lernerfolg!

Für weitere Details und zur Anmeldung bitte hier entlang.

 

Abschied von der Kontrollillusion.

Ausbildung systemische Organisationsberatung 2020/21

Simon, Weber & Friends-Ausbildung: Die Basis der Weiterbildung für systemische […]

Ausbildung systemische Organisationsberatung 2020/21

Simon, Weber & Friends-Ausbildung: Die Basis der Weiterbildung für systemische […]

schliessen

Systemische Organisationsberatung – Grundkurs 2020-21

Simon, Weber & Friends-Ausbildung: Die Basis der Weiterbildung für systemische Organisationsberater wie für Coaches bei Simon, Weber & Friends bildet der Grundkurs. Systemisches Denken und Handeln speist sich aus Wissenschaftsgebieten wie der Biologie, der Komplexitätsforschung, dem Konstruktivismus, der Familienforschung und auch der soziologischen Systemtheorie. Hieraus abgeleitet wird das methodische Handwerkszeug der systemischen Organisationsberatung vermittelt. Auch werden wirksame Interventionsstrategien und Vorgehensweisen vorgestellt, entwickelt und erprobt.  In ihm werden die theoretischen Prämissen und grundlegenden Beratungstechniken vermittelt. Im September 2020 beginnt der nächste Grundkurs in Berlin. Kursleiterin ist Christina Grubendorfer.

MODUL 1 – Grundlagen der systemischen Beratung:
Die bestimmenden Denkfiguren und Beratungsprämissen des systemischen Arbeitens
07. – 09. September 2020

MODUL 2 – Beratungskontexte und Interviewführung:
Wie man Beratung mit dem Kunden gemeinsam erzeugt, Konflikte bearbeitet und Lösungen (er-)findet
05. – 07. Oktober 2020

MODUL 3 – Interventionsstrategie:
Wie man Systeme »denkt« und auf Kommunikationsmuster Einfluss gewinnen kann
02. – 04. November 2020

Modul 4 – Fallwerkstatt zu den Grundfragen des Organisierens:
Entscheidungen und Entscheidungsprämissen erkennen, hierarchische, demokratische [agile?] Entscheidungsprozesse in Organisationen begleiten, Systeme zum Lernen anregen. Beratungswerkzeuge intensiv an einem Fall ausprobieren.
07. – 09. Dezember 2020

Modul 5 – Muster in Teams und Interventionspraxis:
Wie man typische Muster in Interaktionen erkennt und Interventionen gestaltet.
11.-13. Januar 2021

Modul 6 – Fallarbeit und Berateridentität:
Einflussnahme handwerklich gestalten, einen »echten« Kunden beraten und die eigenen Stärken als BeraterIn reflektieren.
08.-10. Februar 2021

 

RAHMEN
Kursgebühr 7.920 Euro zzgl. MwSt. [18 Tage]

Systemische Organisationsberatung – Grundkurs 2020-21