Unternehmerfamilien – was sie ausmacht und warum es Sinn macht, sich mit dem Thema zu befassen

Ein sehr hoher Anteil der deutschen Unternehmen sind Familienunternehmen. Damit sind sie auch die Unternehmensform, die unsere Gesellschaft am meisten prägt. Unser Wirtschaftssystem verstehen wir daher viel besser, wenn wir diese Unternehmensform näher kennen. Was ist das Besondere an der Familie, die hinter einem Familienunternehmen steht?

Heiko Kleve, Prof. Dr. phil., ist Soziologe und Sozialpädagoge sowie systemischer Berater, Coach, Supervisor und Mediator. Von 2002 bis 2005 war er Professor an der Alice-Salomon-Hochschule Berlin, von 2005 bis 2017 an der Fachhochschule Potsdam. Seit Juli 2017 ist er Inhaber des WIFU-Stiftungslehrstuhls für Organisation und Entwicklung von Unternehmerfamilien am Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) an der Universität Witten/Herdecke.

Er befasst sich mit der Weiterentwicklung der systemischen/systemtheoretischen Perspektive auf Familienunternehmen und Unternehmerfamilien sowie berät und coacht Unternehmerfamilien bei Fragen zur Nachfolge, Familienstrategieentwicklung und Konfliktklärung.

Aktuelle Publikationen zur soziologischen und systemischen Betrachtung von Unternehmerfamilien:

Heiko Kleve (2019): Dynamiken in wachsenden Unternehmerfamilie – Die Macht elementarer Systemregeln für Zusammenhalt und Kommunikation. Witten: WIFU

 Heiko Kleve/Tobias Köllner (Hrsg.) (2019): Soziologie der Unternehmerfamilie. Grundlagen, Entwicklungslinien, Perspektiven. Opladen: Springer VS

Heiko Kleve (2020): Die Unternehmerfamilie. Wie Wachstum, Sozialisation und Beratung gelingen. Heidelberg: Carl Auer