Wie kann Lean Transformation gelingen?

Worum geht es bei Lean Transformation? Natürlich auch um Effizienzsteigerung. Es ist aber ein Mißverständnis zu sagen, bei Lean gehe es in der Hauptsache um Effizienzsteigerung. Klar geht es darum, Verschwendung zu vermeiden, weil Organisationen konsequent mehr Wert schaffen und liefern wollen – und das zu geringeren Kosten.

Was Lean Transformation aber auszeichnet, ist der Fokus aufs Lernen und die lernende Organisation. Mit dem starken Fokus auf Respekt vor dem Menschen und den Möglichkeiten zur Potenzialentfaltung.

Sabrina Malter setzt sich leidenschaftlich dafür ein, ein Arbeitsumfeld zu gestalten, in dem jede*r sein Potential voll einbringen und wachsen kann. Sie liebt es, Menschen und Organisationen, die sich auf Ihre Lernreise begeben, herauszufordern, zu ermutigen und zu unterstützen.

Sabrina bringt diese Leidenschaft in ihrer aktuellen Rolle als Organizational Change and Strategy Manager in einem großen Pharmaunternehmen ein und unterstützt gerade zum zweiten Mal einen Bereich in einer Lean Transformation. Dabei stellt sie vor allem den Wandel zur Lernenden Organisation in den Mittelpunkt ihrer Arbeit. Sie hat eine vertiefte Expertise in Lean Kata Coaching und hat in den letzten Jahren ihre Organisation mit einem Coaching Capability Building Programm unterstützt ebendiese aufzubauen.

Sabrina studierte Sustainability Management an der Open University, UK, und bildete sich weiter zum Thema People-centered Change, Leadership Coaching sowie Lean Leadership & Lernende Organisation.

Sabrina lebt mit ihrem Mann und zwei Töchtern in der Nähe von Heidelberg.

Zum Weiterlesen, Buchtipps zum Thema:

Amy C. Edmondson: Die angstfreie Organisation: Wie Sie psychologische Sicherheit am Arbeitsplatz für mehr Entwicklung, Lernen und Innovation schaffen.

Katie B. Anderson: Learning to Lead, Leading to Learn. Lessons from Toyota Leader Isao Yoshino on a Lifetime of Continous Learning.

Katie B. Anderson bietet basierend auf diesem Buch den Leading to Learn Accelerator an. Im Rahmen dieses Entwicklungsprogramms hatte Sabrina Malter die Gelegenheit zu dem Gespräch mit Herrn Isao Yoshino, von dem sie im Podcast berichtet.

Zum „Erlesen“: Was uns beim Hören besonders im Ohr geblieben ist

Was bedeutet Lean?

Der Kundenfokus ist elementarer Bestandteil von Lean. Der Kunde steht im Mittelpunkt.

Alle in der Organisation sollen kontinuierlich überlegen: wo können wir was besser machen – für uns, für die nächsten Abteilungen und für den Kunden?

Lean bedeutet Verbesserung

Lean ist kontinuierliche Verbesserung auf allen Ebenen: Fehler verbessern, dass wir daraus lernen und sie nicht mehr vorkommen. Inkrementelle Verbesserungen, um Schritt für Schritt voranzukommen.

Die Säulen von Lean

Respekt vor den Menschen und vor dem Können der Menschen und der Kreativität der Menschen.Der Mitarbeiter sollten nicht als jemand gesehen werden, der Prozesse nur als Ressource ausführt, sondern als jemand, der Persönlichkeit einbringt

Was braucht es, damit die Leute gehört werden?

Zuerst müssen sie ihre Ideen aussprechen. Als lernende Organisation muss ich psychologische Sicherheit voranbringen und ein Umfeld schaffen, in dem Leute sich trauen, auch halb ausgegorene Ideen auszusprechen, Fehler zu machen und diese auch anzusprechen.

Das Wissen von allen muss genutzt werden, nicht nur das der Führungskraft. Es ist Wunsch, Anforderungen und Bedenken zu hören. Dieses Level muss hierarchiefrei erreichbar sein.

#becomebetter